Nester

EinEuro Ensemble: Nester ein Stück über Weiblichkeit und FeminismusRegie/Text/Choreografie: Michl Neupert
  • 26. Sep. 2021 / Sonntag 18:00 Uhr
  • Countdown
    Tage
    Std
    Min

Preise

Buchung nur nach Anmeldung möglich
Normalpreis nur bis 25.09.2021!
€ 28.50
Ermäßigt Stufe 1 info nur bis 25.09.2021!
€ 23.00
Ermäßigt Stufe 2 info nur bis 25.09.2021!
€ 12.00
Tickets buchen
* Beim Online-Kauf sind die Gebühren im VVK-Preis (10 % Vorverkaufsgebühr + 1 € Systemgebühr) enthalten.

Feminismus, Emanzipation und Femininität. Drei Begriffe, die in unserer Zeit, in unserer Gesellschaft eine große Rolle spielen und immer wieder für Debatten, Demonstrationen und Veränderung sorgen. Das Ziel: Selbstbestimmte Gleichberechtigung.
Von außen betrachtet entwickeln sich Haltungen und Einstellungen, aber wie sieht es innen aus?
Auch wenn das Verständnis für Chancengleichheit, Schubladendenken, Rollenverteilung, Ungerechtigkeit, Chauvinismus und Misogynie in der Öffentlichkeit einen stetigen Wandel unterliegt, sind die Mechanismen und Strukturen über Generationen so tief in uns verankert, dass man - auch wenn man es nicht möchte - nach diesen handelt. Das Bewusstsein für das Unbewusste schockiert immer wieder aufs Neue und stellt die Weiblichkeit, wie wir sie leben und dann doch in uns fühlen, in Frage.

Regie/Text/Choreografie: Michl Neupert
Regieassistenz: Yasmin Molls
Fotografie: Kristine Arnold
Design: Alexander Krebs
Technik: Christian Zell
Schauspiel: Kirsten Engelmann, Kaja Hansen, Tamara Hermanns, Siiri Mälzer, Lea Marie Meier, Diana Seyerle, Laura Naila Vorgang